Datum:

Tourenleitung:

Treffpunkt:

Start / Ziel:

StreckenINFO:

Anmeldung unter:

Teilnehmer:

Anreise (Kosten):

Samstag, den 07.09.2019

André Medzech

Brambauer Lüntec ● 10:00 Uhr

 

ca. 80 km ● 447 hm  Rundkurs ● Tourenrad

 

 

 


StreckenInfo:

Demnächst

Info:

Das Alte Dorf Westerholt gruppiert sich malerisch um das klassizistische Schloss Westerholt und die Dorfkirche. So viele gut restaurierte Fachwerkhäuser sieht man selten im Ruhrgebiet, daher wird das Dorf Westerholt auch das "Westfälische Rothenburg" genannt.

Das Alte Dorf Westerholt gilt als eine der schönsten geschlossenen Siedlungen in Nordrhein-Westfalen. Die alte "Reichsfreiheit Westerholt", die das Schloss, das Dorf und die Wallanlagen umfasst, versprüht einen besonderen mittelalterlichen Charme. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Westerholt, das "Holz im Westen" von Recklinghausen, im Jahr 799 als Bauernhof, der zur Abtei Essen-Werden gehörte. Etwa 250 Jahre später, genauer auf das Jahr 1047, fällt der erste Nachweis der Grafen von Westerholt. Die Burg Westerholt wurde dann Ende des 12. Jahrhunderts errichtet.

Im Jahr 1991 wurde das Alte Dorf Westerholt unter Denkmalschutz gestellt. Heute gruppieren sich ungefähr 60 gut restaurierte Fachwerkhäuser um das Schloss Westerholt sowie die Kirche St. Martinus. Im Alten Dorf Westerholt leben noch um die 400 Einwohner. Die ältesten Jahreszahlen an den Fachwerkhäusern verweisen mit 1606 oder 1627 auf die Zeit vor und während des Dreißigjährigen Krieges. Heute ist das Alte Dorf Westerholt ein beliebtes Ausflugsziel und bietet neben seinem historischen Flair auch einige Cafes und Restaurants zum Verweilen.