Auf den Spuren von Siegfrieds ″Schosstier″

Der Drachenfels – Ein sagenhafter Ort (Siebengebirge)

Datum:

Tourenleitung:

Treffpunkt:

Start / Ziel:

StreckenINFO:

Anmeldung unter:

Teilnehmer:

Anreise (Kosten): 

Samstag, den 04.09.2021

André Medzech

Lüntec "UFO" Brambauer ● 08:00 Uhr

Siegburg / Siegburg

ca. 50 km ● 962 hm  Rundkurs ● Mountainbike

0231 / 876940 bis Dienstag, den 31.08.2021

max. 10 Radler

Auto (Umlage)


Tourbeschreibung

Start unserer Mountainbike-Tour ist Siegburg, die Stadt am Fuße des Michaelsberges. Als erstes überqueren wir die ″Sieg″ und durchfahren die Stadt Sankt Augustin, deren Namengeber der Schutzpatron der ansässigen Steyler Missionare, der heilige Augustinus ist. Nachdem wir die Stadtgrenze überfahren haben, geht’s in den ″Naturpark Siebengebierge″ hinein. Radelnd zwischen ″Geistinger Wald″ und Golfplatz folgen wir dem Pleisbach bis uns Berlinghoven. Hier kommt die erste kleinere Steigung, der Schießberg, ehe wir in das Lauterbachtal fahren. Leicht ansteigen geht unsere Tour durch den Ort Heisterbacherrott an ″Haus Schlesien″ vorbei zum Stenzelberg. Nun erwartet uns die erste knackige Steigung und es wird nicht die Letzte sein. Nach der Abfahrt fahren wir direkt in den Anstieg zum Drachenfels. Am Hirschberg und deren Burg vorbei über die Drachenfeldbahn hinweg geht es nun stetig bergan, bis zum Drachenfelsplateau. Hier erwartete uns der Blick über das Rheintal. Weiter über den Eselsweg, geht es bergab an der Burgruine Drachensfels vorbei bis zum Schloss Drachenfels. Am Burghof entlang führt uns die Tour eine Zeitlang bergab. Bis uns ein weiterer Anstieg, zum Nonnenstromberg, erwartet. Entlang des Stenzelberges fahrend, erwartet uns auf der Tour das ″Kloster Heisterbach″. Nachdem wir das Kloster hinter uns gelassen haben geht es auf den nächsten Anstieg hoch zur ″Dallendorfter Heide″. Bis nach Heidebergen fahren wir nun bergab, ehe uns hier noch ein letzter Anstieg nach Roleber erwartet. Am ″Gut Großenbusch″ und am Golfplatz entlang fahren wir bergab nach Sankt Augustin und weiter bis zum Start/Zielpunkt nach Siegburg.


Weitere Sehenswürdigkeiten auf der Tour:

Das "Aussichtsplateau"

Schon seit 1834 gibt es eine Gastronomie auf dem Berg und nach verschiedenen Um- und Ausbauten, die in einer Überdimensionierung des Restaurantbaus in den 1970er Jahren gipfelte, gab es eine Neuplanung der Gastronomie und der Aussichtsplattform, die im Frühjahr 2013 fertig gestellt wurde.

"Schloss Drachenburg"

Schloss Drachenburg ist ein Schloss am Drachenfels in Königswinter. Es wurde in Rekordzeit von 1882 bis 1884 im Stil des Historismus als repräsentativer Wohnsitz für Stephan von Sarter gebaut, der jedoch nie in dem Schloss wohnte. Nach seinem Tod war das Schloss mehreren Nutzungswandel ausgesetzt.

Kloster "Heisterbach"

Als die Mönche in Heisterbach im Jahr 1237 die Weihe ihrer Klosterkirche feierten, übertraf die Größe des Gebäudes alle romanischen Kirchen Kölns mit Ausnahme des Doms. Vom Kirchenbau mit einer Länge von 88 Metern ist heute nur noch die Chorruine zu sehen. Das Klosterleben in Heisterbach ist längst Geschichte. Doch die Aura dieses besonderen Ortes ist bis heute spürbar.